Angebot

Standortanalyse und Nutzungskonzeption

 

Auf Basis der Analyse der wichtigsten Standortfaktoren werden die Zielgruppen bestimmt sowie Nutzungskonzeptionen abgeleitet. weiter

Wohnraumstrategie

 

Basierend auf Analysen der vergangenen Entwicklungen werden Einschätzungen zum zukünftigen Bedarf sowie entsprechende Handlungsoptionen abgeleitet. weiter

Monitoring Mieterdaten

 

Ein webbasiertes Instrument für die kostengünstige und effiziente Erfassung, Fortschreibung und Aufbereitung von Mieterdaten sowie deren Darstellung. weiter

Downloads

2015 | Publikation

 

Erstvermietung auf dem Hunzikerareal: Instrumente - Prozesse - Erfahrungen. Im Auftrag der Age-Stiftung und der Baugenossenschaft mehr als wohnen. download

Immobilien

Standortanalyse: Mietpreisspektren für Neubauwohnungen (Monatsmiete in CHF)
Nutzungskonzeption: Hauptzielgruppe nach Status, Lebensstil und Lebensphase
Nutzungskonzeption: Monatsmiete und Zahlungsbereitschaft der Zielgruppe

Der Immobilienmarkt unterscheidet sich deutlich von anderen Märkten und ist deshalb besonders stark mit den gesellschaftlichen Entwicklungen verbunden. Neben der rein angebotsseitigen Betrachtung des Immobilienmarktes analysieren wir die Immobilienmärkte daher auch aus der nachfrageseitigen Perspektive. 

 

Wir analysieren die wichtigsten Standortfaktoren zur Mikrolage und Makrolage und leiten daraus Zielgruppen und Nutzungskonzeptionen ab. Damit unterstützen wir Architekten, Planungsstellen, Anlagestiftungen und Bauträger bei der Standortbestimmung und Planung von neuen Überbauungen sowie Renovationen.

 

Auf Basis der Analyse der gesellschaftlichen Entwicklungen können Bedürfnisse und Präferenzen der möglichen künftigen Nutzenden bestimmt werden.

 

Mit dem Monitoring Mieterdaten haben wir ein webbasiertes Tool für Liegenschaftsverwaltungen und Genossenschaften entwickelt, mit dem Mieterdaten und damit insbesondere die soziale Durchmischung sowohl bei Erstvermietung als auch während der Bewirtschaftung kontinuierlich überprüft werden kann.

 

Unser Angebot an Wohnungsmarktdaten auf Gemeindeebene ist vielfältig und wird stetig erweitert. Analysen zur Nachfrage und die Bestimmung der Zielgruppe erfolgt mit Hilfe des Modells der Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt von Fahrländer Partner und sotomo. Die Verknüpfung der Haushalts- und Wohnungsdaten mit den seit 2010 harmonisierten Registerdaten macht zudem vielfältige und kleinräumige Analysen des Wohnungsmarktes möglich.