Angebot

Gemeindemonitoring

 

Ein sozial- und wirtschaftsräum-liches Monitoring kann Gemeinden als Grundlage für Strategien und Entscheide zur zukünftigen Entwicklung dienen. weiter

Downloads

2014 | Publikation

 

Demographische Alterung wird im Neuwohnungsbau kaum berücksichtigt. link

2013 | Studie

 

Soziale Profile und Wohnsituation in der Stadt Zürich in Abhängigkeit vom Eigentümertyp 2000 - 2011. Grundlagebericht im Auftrag vom Mieterverband Zürich. download

2011 | Studie

 

Grossstadt Winterthur - Wie gelingt eine soziale Stadtentwicklung? download link

2010 | Studie

 

Immigration 2030: Szenarien für die Zürcher Wirtschaft und Gesellschaft download

Gesellschaft

Entwicklung der Nachfragersegmente in der Agglomeration Zürich
Entwicklung der Altersverteilung in den Wahlkreisen des Kantons Luzern
Räumliche Verteilung der Haushalte nach Lebensphasen

Internationale Zuwanderung, demographische Alterung und Individualisierung sind die Megatrends dieser Zeit. Entsprechende Kenntnisse über diese Entwicklungen sind damit eine wichtige Grundlage für die Planung von Immobilien, Infrastruktur und öffentlichen Dienstleistungen.

 

Zur Charakterisierung des Sozialraums analysieren wir die Bevölkerung nach Alter, Nationalität, Lebensstil und Lebensphase. Die Verknüpfung von Haushalts- und Wohnungsdaten ermöglicht zudem die Bewertung der Wohnsituation bestimmter Bevölkerungsgruppen sowie der sozialen Durchmischung.

 

Die Analyse der sozialräumlichen Entwicklung sowie Prognosen und Szenarien zur künftigen Bevölkerungsentwicklung bilden eine wichtige und unverzichtbare Planungsgrundlage sowohl für Politik, Verwaltung als auch Privatwirtschaft.

 

Um Entwicklungen im sozialen Raum zu analysieren und zu prognostizieren, kombinieren wir unterschiedliche Datensätze und generieren Modelle. Indizes sowie das Modell der Nachfragersegmente (Fahrländer Partner & sotomo) sind eine wichtige Grundlage um Unterschiede im sozialen Raum sichtbar zu machen.

 

Unsere sorgfältig gepflegte Datenbank erweitern wir stetig mit neuen Daten auf Hektar-, Gemeinde- und Kantonsebene. Dies ermöglicht uns effiziente räumliche Analysen auf unterschiedlichen Aggregatsebenen. Mit den Registerdaten der harmonisierten Volkszählung können zudem sehr spezifische Fragestellungen zur Bevölkerung und ihrer Wohnsituation erörtert werden. Prognosen und Szenarien erstellen wir auf Basis der Prognosedaten des Bundesamts für Statistik.